DEIN ZIEL IST ES BUSINESS-DEUTSCH MIT LEICHTIGKEIT ZU SPRECHEN?

Lerne Business-Deutsch und erreiche Deine beruflichen Ziele

„Nicht müssen“ oder „nicht dürfen“ – was ist der Unterschied?

„Nicht müssen“ oder „nicht dürfen“ – was ist der Unterschied?

Im heutigen Video gehe ich auf den Unterschied zwischen „nicht müssen“ und „nicht dürfen“ ein.

Oft wird „nicht müssen“ falsch verwendet. In manchen Situationen gibt dieses Verb nicht die richtige Bedeutung der entsprechenden Situation wieder.

Warum wir dann „nicht dürfen“ brauchen und wie wir beides unterscheiden können, erfährst Du im Video.

„Nicht müssen“

Schauen wir uns zunächst die Bedeutung des Verbs „müssen“ an.

Müssen = Notwendigkeit

Wenn ich etwas tun muss, dann gibt es schlimme Konsequenzen, wenn das nicht erfolgt.

  • Wir müssen essen und schlafen.
  • Man muss seine Steuererklärung abgeben.
  • Man muss Steuern zahlen.

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass bei Beispielen mit „nicht müssen“ keine Notwendigkeit besteht, eine bestimmte Handlung auszuführen.

  • Du musst heute nicht um 6 Uhr aufstehen, denn du hast frei.
  • Du musst deine Hausaufgaben nicht machen, denn du hast sie bereits gestern erledigt.

„Nicht dürfen“

Wenn wir „nicht müssen“ sagen bedeutet das, dass wir eine andere Alternative haben.

Wenn ich heute nicht um 6 Uhr aufstehen muss, dann kann ich weiterschlafen.

Wenn ich heute keine Hausaufgaben machen muss, dann kann ich mit Freunden ausgehen.

Allerdings gibt es auch Situationen, in welchen wir die „Alternativlosigkeit“ der Handlung und die schlechten Konsequenzen bei Nichtausführung unterstreichen wollen.

  • Du hast jetzt schon 4 Monate lang für die Prüfung gelernt. Du darfst jetzt nicht aufgeben!
  • Das ist sehr wichtig, bitte erledige das. Du darfst es nicht vergessen!
  • Spiele in unserem Team! Du darfst uns jetzt nicht hängen lassen.

In diesen Beispielen wäre es falsch „nicht …. müssen“ anstelle von „nicht … dürfen“ zu verwenden, da sich die Bedeutung ändern würde.

„Du musst nicht aufgeben“ bedeutet „Es besteht keine Notwendigkeit aufzugeben.“ Und das ergibt keinen Sinn.

Wie unterscheide ich „nicht müssen“ und „nicht dürfen“?

In allen Situationen, in welchen Du „nicht müssen“ richtig verwenden kannst, kannst Du auch „nicht brauchen … zu … + Infinitiv“ verwenden.

  • Du musst heute nicht um 6 Uhr aufstehen, denn du hast frei.
  • Du brauchst heute nicht um 6 Uhr aufzustehen.
  • Du musst deine Hausaufgaben nicht machen, denn du hast sie bereits gestern erledigt.
  • Du brauchst deine Hausaufgaben nicht zu machen.

Sollte „nicht brauchen … zu … + Infinitiv“ nicht passen, dann setzen wir „nicht dürfen“ ein.

Schreibe einen Kommentar

Abonniere meinen Newsletter und erhalte jede Woche ein neues Lern-Video. Zusätzlich bekommst Du eine Liste mit Business-Deutsch-Telefonphrasen. KOSTENLOS.

Meine besten Tipps zum Deutschlernen

Abonniere meinen Newsletter! Dann bekommst Du jede Woche ein Lern-Video von mir. Als Geschenk erhältst Du zusätzlich eine Liste mit Business-Deutsch-Telefonphrasen mit englischer Übersetzung. KOSTENLOS.

Sicherheit hat oberste Priorität. Deine Daten werden nicht weiterverkauft. Mehr Infos zum Datenschutz findest Du auf der Seite "Datenschutzerklärung".