DEIN ZIEL IST ES BUSINESS-DEUTSCH MIT LEICHTIGKEIT ZU SPRECHEN?

Lerne Business-Deutsch und erreiche Deine beruflichen Ziele

telc C1 Hochschule – Antworten auf die 7 häufigsten Fragen

telc C1 Hochschule – Antworten auf die 7 häufigsten Fragen

In diesem Video spreche ich mit Frau Tina Gajdics, Prüfungskoordinatorin an der F+U Academy of Languages* in Heidelberg.

Du erfährst alle notwendigen organisatorischen Details, die Du beachten musst, wenn Du die TELC C1 Hochschule-Prüfung ablegen möchtest. Außerdem lernst Du die Bewertungskriterien bei der schriftlichen und mündlichen Prüfung kennen. Meine Interview-Partnerin Frau Gajdics organisiert die telc-Prüfungen an der F+U Academy of Languages und berichtet über die Besonderheiten sowie die Rahmenkriterien.

Hier findest Du eine Übersicht der Online-Kurse der F+U Academy of Languages*.

Nutze den Code „BusinessNemski“ bei Deiner Anmeldung für einen Online-Kurs. Dann bezahlst Du keine Anmeldegebühr.

Im Interview sprechen wir über folgende Fragen und noch vieles mehr:

1.Bei telc c1 gibt es drei Varianten: C1, Hochschule und Beruf. Warum gibt es diese drei Alternativen?

Die drei Alternativen werden deshalb angeboten, weil Teilnehmer unterschiedliche Bedürfnisse haben. So sind die Prüfungen direkt auf diese Bedürfnisse zugeschnitten.

Telc C1 prüft allgemeine sprachliche Kompetenzen, die notwendig sind, um im kulturellen und gesellschaftlichen Leben bestehen zu können.

Die Telc C1 Beruf-Prüfung richtet sich speziell an Lerner, die ihrem Arbeitgeber das Sprachniveau C1 nachweisen müssen.

Die Telc C1 Hochschule-Prüfung ist eine Prüfung, mit der angehende Studierende den notwendigen Sprachnachweis für ein Hochschulstudium in Deutschland vorbringen können.

2.Welche dieser Prüfungsvarianten wird am häufigsten angeboten/nachgefragt? Warum?

An der F+U Academy of Languages in Heidelberg wird am häufigsten die Telc C1 Hochschulprüfung nachgefragt. 2019 gab es 18 Prüfungstermine plus zusätzliche Termine nach Vereinbarung.

3.Wie ist die Prüfung telc C1-Hochschule aufgebaut und was muss man beachten?

Die Prüfung besteht aus 4 Teilen.

Leseverstehen und Sprachbausteine

Begonnen wird mit dem Leseverstehen und den Sprachbausteinen. Die Kandidaten verfügen insgesamt über 90 Minuten.

Beim Leseverstehen kann man 48 Punkte und bei den Sprachbausteinen 22 Punkte erreichen.

Im Teil „Leseverstehen“ werden die Fähigkeiten des Lerners geprüft, komplexe Texte zu verstehen. Bei den „Sprachbausteinen“ werden die grammatikalischen Fähigkeiten abgefragt.

Danach haben die Teilnehmer eine 20-minütige Pause.

Hörverstehen

Im nächsten Schritt geht es mit dem Hörverstehen weiter. Dieser Teil dauert 40 Minuten. Die maximale Punktzahl sind 48 Punkte.

Dabei gibt es 3 Aufgaben, bei denen es um das Verstehen eines Hörtextes geht.

Insbesondere die dritte Hörverstehen-Aufgabe ist etwas schwieriger. Sie nennt sich „Informationstransfer„. Im Rahmen dieser Aufgabe hören die Kandidaten einen Vortrag und müssen anhand der gehörten Informationen einen Lückentext ausfüllen.

Schriftlicher Ausdruck

Nach dem Hörverstehen geht es gleich weiter mit dem schriftlichen Ausdruck. Dieser Teil dauert 70 Minuten. Die Höchstpunktzahl beträgt 48 Punkte.

Die Teilnehmer bekommen zwei Themen zur Auswahl und müssen einen Text zu EINEM der Themen verfassen. Der Text soll ungefähr 350 Wörter umfassen.

Wichtige Bewertungskriterien beim schriftlichen Teil:

  • Gutes Verständnis der Aufgabe
  • Gute Grammatikkenntnisse
  • Komplexe Satzstrukturen
  • Gehobener Wortschatz erforderlich
  • Logischer Aufbau des Textes
  • Keine Aneinanderreihung von Hauptsätzen

Praxis-Tipps für die schriftliche Prüfung:

  • Die Aufgabe sehr genau lesen
  • Nicht zu viel Zeit für Notizen auf dem Konzeptpapier verschwenden, sondern so schnell wie möglich auf dem Prüfungsblatt schreiben.
  • Der Text soll einen „roten Faden“ haben (klar und logisch strukturiert sein)
  • Teilnehmer müssen auf anspruchsvolles Vokabular achten

Mündliche Prüfung

Nach der schriftlichen Prüfung kommt die mündliche Prüfung.

Sie wird in 2-er Gruppen organisiert (jeweils 2 Teilnehmer zusammen).

Vor der eigentlichen Prüfung werden die Kandidaten in einen Raum gebracht, wo sie sich vorbereiten können.

Die eigentliche Prüfung nimmt 16 Minuten in Anspruch.

Wichtig für die mündliche Prüfung:

  • Die Kandidaten müssen beide Aufgaben, die sie bekommen, vorbereiten. Die Aufgaben umfassen eine Präsentation und eine Diskussion (meistens über ein Zitat, oft von Goethe).
  • Die Teilnehmer sollen flüssig reden.
  • Die Teilnehmer sollen mit ihrem Partner und nicht mit den Prüfern interagieren.
  • Die Kandidaten sollen auf die Intonation achten.
  • Ein anspruchsvolles Vokabular ist auch hier ein wichtiges Bewertungskriterium.
  • Es sind komplexe Satzkonstruktionen zu benutzen

4.Kann man telc c1 auch in seinem Heimatland ablegen oder wird die Prüfung nur in Deutschland angeboten?

Man kann telc-Prüfungen außerhalb von Deutschland ablegen. Dafür muss es allerdings im jeweiligen Land ein lizenziertes Prüfungszentrum geben. Diese Prüfungszentren bieten in Abstimmung mit telc so genannte Außenstellenprüfungen an, die jedoch sehr selten sind.

5.Ist das telc c1-Zertifikat gleichwertig mit dem GOETHE C1-Zertifikat? Ist telc genauso wie GOETHE in Deutschland angesehen und anerkannt?

Ja, beide Prüfungen unterliegen denselben Kriterien. Sie sind ALTE-zertifiziert (Association of Language Testers in Europe). 

Beide Prüfungen sind:

  • Fair
  • Objektiv
  • Praktikabel
  • Zuverlässig

Daher sind beide Prüfungen im Ansehen gleich zu bewerten.

6.Was kostet die Prüfung?

Teilnehmer, die bei der F+U Academy of Languages in Heidelberg* einen Kurs belegt haben, zahlen 160 Euro.

Für alle anderen Kandidaten kostet die Prüfung 190 Euro.

7.Wie lange braucht man, um sich auf die Prüfung vorzubereiten?

Es ist auf jeden Fall ratsam, vor der Prüfung einen Kurs für das Niveau C1 abgeschlossen zu haben.

Es reicht nicht aus, nach abgeschlossenem B2-Level und einem 3-Wochen-Kurs die C1-Prüfung erfolgreich zu bestehen.

Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen (GER) schreibt 160 Unterrichtseinheiten vor, um ein Level abzuschließen. Eine Unterrichtseinheit umfasst 45 Minuten.

Wenn man beispielsweise einen Intensivkurs bei der F+U mit 30 Unterrichtseinheiten pro Woche besucht, benötigt man rund 6 Wochen, um das C1-Level abzuschließen.

*Bei den Links, die mit (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Partnerlinks. Wenn Du einen Online-Kurs bei der F+U Academy of Languages in Heidelberg buchst und den Code „BusinessNemski“ nutzt, bekomme ich eine Provision. Der Kurs wird dadurch für Dich nicht teurer.

Schreibe einen Kommentar

Abonniere meinen Newsletter und erhalte jede Woche ein neues Lern-Video. Zusätzlich bekommst Du eine Liste mit Business-Deutsch-Telefonphrasen. KOSTENLOS.

Meine besten Tipps zum Deutschlernen

Abonniere meinen Newsletter! Dann bekommst Du jede Woche ein Lern-Video von mir. Als Geschenk erhältst Du zusätzlich eine Liste mit Business-Deutsch-Telefonphrasen mit englischer Übersetzung. KOSTENLOS.

Sicherheit hat oberste Priorität. Deine Daten werden nicht weiterverkauft. Mehr Infos zum Datenschutz findest Du auf der Seite "Datenschutzerklärung".