DEIN ZIEL IST ES BUSINESS-DEUTSCH MIT LEICHTIGKEIT ZU SPRECHEN?

Lerne Business-Deutsch und erreiche Deine beruflichen Ziele

Ist Deutsch wirklich schwer? Diese 3 Faktoren beeinflussen Deinen Lernprozess

Ist Deutsch wirklich schwer? Diese 3 Faktoren beeinflussen Deinen Lernprozess

Lieber Deutsch-Enthusiast, kennst Du diese Leute, die sich ständig über Deutsch beschweren? Deutsch sei schwer und unübersichtlich, die Grammatik sei ein Albtraum und warum gäbe es überhaupt Artikel in der deutschen Sprache? Einerseits lernen sie die Sprache, andererseits lassen sie keine Gelegenheit aus, um sich darüber zu beschweren.

Ich weiß, dass Du nicht zu ihnen gehörst. Aber früher oder später wirst Du ihnen begegnen und das Problem dabei ist, dass sie Dich mit ihrer negativen Einstellung herunterziehen, das heißt, Dir die Laune verderben. Deshalb brauchst Du stichhaltige Argumente, die Du ihnen präsentieren kannst, warum deren Beschwerden nichts bringen und schlichtweg nur ein Ausdruck der fehlenden Selbstverantwortung sind.

Deutsch ist Deutsch. Die Sprache ist weder leicht noch schwer, weder süß noch sauer, weder schwarz noch weiß. Die Etiketten, die wir ihr vergeben, entstehen allein in unserem Kopf und sind menschengemacht. Ich könnte zum Beispiel behaupten, dass Chinesisch schwer ist. Aber mit welcher Begründung? Weil das Zeichensystem ein ganz anderes ist? Oder weil man 4 Tonhöhen beherrschen muss, um die richtige Bedeutung der Wörter rüberzubringen? Ja, das sind die Besonderheiten der chinesischen Sprache, aber das heißt nicht, dass sie schwer ist. Immerhin sprechen mehr als 1 Milliarde Menschen Mandarin. Wenn ich die Sprache nicht beherrsche, dann ist es mein Problem. Nicht die Sprache ist das Problem.

Wenn Leute behaupten, dass Deutsch schwer ist, ist das für mich ein klares Zeichen, dass sie die Verantwortung für ihren Erfolg nicht übernehmen wollen. Es gibt ganz andere Kriterien, die darüber entscheiden, ob man eine Sprache erfolgreich lernt oder nicht. Es ist nicht die Sprache an sich, sondern es sind die Rahmenbedingungen, die wir schaffen. Hinzu kommt unsere Einstellung zu Sprache, und das ist was viele „übersehen“. Im Folgenden gebe ich Dir 3 Faktoren, die eine wesentliche Rolle beim Deutschlernen spielen und die Du gern genauso an die Kritiker der deutschen Sprachen weitergeben kannst.

1.Zeit

Die Zeit ist ein wesentlicher Faktor beim Deutschlernen. Laut aktuellen Schätzungen des U.S. Foreign Service Institute braucht man ca. 900 Stunden im Klassenzimmer, um Deutsch zu lernen. Klingt das viel für Dich? Ok, für Mandarin bräuchte man 2.200 Stunden. Allein diese Zahl gibt Dir eine ungefähre Schätzung, wie viel Zeitaufwand Du nur in den Deutsch-Unterricht stecken musst. Nicht miteingerechnet sind Deine zusätzlichen Bemühungen, die Du investieren musst. Der individuelle Aufwand, den jeder einzelne Lerner hat, ist jedoch im Wesentlichen von den nächsten zwei Faktoren abhängig.

2.Lernen

Abgesehen vom reinen Zeitaufwand, den Du für den Deutsch-Kurs benötigst, musst Du zusätzlich das Gelernte wiederholen und Dich damit auseinandersetzen. Es bringt nichts, wenn Du nur einen Deutsch-Kurs machst, ohne die Informationen später allein noch einmal durchzuarbeiten und die notwendigen Vokabeln und Regeln zu lernen. Wenn Du 3 Stunden im Kurs sitzt, musst Du mindestens 2 Stunden obendrauf rechnen, um das Gelernte noch einmal zu verarbeiten. Als ich in der 8. Klasse war, hatte ich vormittags 5 Stunden Deutschunterricht und habe am Nachmittag mindestens 3 Stunden weitergelernt und die Hausaufgaben erledigt. Man muss „ranglotzen“, „schuften“, es geht nicht anders. Wenn Du arbeiten gehst, musst Du entsprechend feste Lernblöcke in der Woche festlegen und dann auch tatsächlich Deutsch lernen. Es geht leider nicht anders.

3.Motivation

Das ist einer der Faktoren, der den wenigsten Lernern bekannt ist. Laut Sprachforschern ist die Motivation einer der Hauptvariablen, die den Lernerfolg beim Erlernen einer Zweitsprache beeinflussen. Wusstest Du das? Umso wichtiger ist es, dass Du bewusst darüber nachdenkst, was Dich persönlich motiviert, um Deutsch zu lernen. Welche Einstellung hast Du gegenüber der Sprache? Was möchtest Du mit Deutsch erreichen? Willst Du Dich tatsächlich in die deutsche Kultur integrieren? Bist Du bereit, jeden Tag Deutsch zu sprechen, auch wenn es sich unbequem anfühlt?

„Die Parameter „Lernen“ und „Motivation“ beeinflussen den Faktor „Zeit“. Je intensiver Du Dich mit der Sprache beschäftigst und je größer Deine Motivation ist, sie zu lernen, desto schneller wirst Du Erfolge sehen. „

Genau das kannst Du den Kritikern der deutschen Sprache sagen.

Schreibe einen Kommentar

Abonniere meinen Newsletter und erhalte jede Woche ein neues Lern-Video. Zusätzlich bekommst Du eine Liste mit Business-Deutsch-Telefonphrasen. KOSTENLOS.

Meine besten Tipps zum Deutschlernen

Abonniere meinen Newsletter! Dann bekommst Du jede Woche ein Lern-Video von mir. Als Geschenk erhältst Du zusätzlich eine Liste mit Business-Deutsch-Telefonphrasen mit englischer Übersetzung. KOSTENLOS.

Sicherheit hat oberste Priorität. Deine Daten werden nicht weiterverkauft. Mehr Infos zum Datenschutz findest Du auf der Seite "Datenschutzerklärung".