DEIN ZIEL IST ES BUSINESS-DEUTSCH MIT LEICHTIGKEIT ZU SPRECHEN?

Lerne Business-Deutsch und erreiche Deine beruflichen Ziele

Konjunktiv II – leicht erklärt

Konjunktiv II – leicht erklärt

In diesem Video erkläre ich Dir kurz und knapp die Bildung von Konjunktiv II in der Gegenwart.

Ich bin ein großer Fan von einfachen Grammatikerklärungen.

Deshalb präsentiere ich Dir die Konjunktiv II-Strategie, die ich auch meinen Schülern beibringe.

Grundsätzlich definiere ich 3 mögliche Verb-Konstellationen und somit 3 Fragen, die Dir zunächst als ein Algorithmus dienen sollen, um die richtige Konjunktiv II-Form zu finden.

3 Hauptkonstellationen – 3 Fragen

1. Frage: Haben oder sein? Enthält der Konjunktiv II-Satz eines der beiden Verben?

–> Dann benutzt Du die entsprechenden Formen von „haben“ und „sein“  in Konjunktiv II

 hätte/wäre

Beispiele:

Ich hätte gern mehr Zeit.

Hätten Sie Zeit für mich?

Ich wäre gern jünger.

Wäre Ihnen Montagvormittag recht?

2. Frage: Gibt es ein Modalverb im Satz?

–>Dann benutzt Du die Konjunktiv II-Form des Modalverbs zusammen mit dem Infinitiv des Vollverbs am Ende des Satzes. Die Satzstruktur bleibt wie gewohnt.

Die Konjunktiv II-Formen der Modalverben lauten:

wollte, sollte, müsste, könnte, dürfte, möchte

Beispiele:

Wir sollten uns beeilen, sonst schaffen wir es nicht, die Präsentation rechtzeitig zu beenden.

Könnten Sie mir bitte die Telefonnummer von Frau Meier geben?

3. Frage: Was bleibt übrig? Alle anderen Verben! Diese bilden Konjunktiv II meistens so: würde + Infinitiv

Alle Verben haben natürlich eine klassische Konjunktiv II-Form. So zum Beispiel heißt „kommen“ in Konjunktiv II „käme“. Die Konjunktiv II-Formen sind vom Präteritum abgeleitet.

Allerdings hat es sich eingebürgert, die meisten Verben im Konjunktiv II mit dem Hilfsverb „würde“ zu bilden.

Beispiele:

Mein Kollege würde gern schon morgen Urlaub nehmen.

Würden Sie mit bitte sagen, wann ich Sie erreichen kann?

Würde es Ihnen am Dienstag passen?

Ginge es auch am Dienstag? = Würde es auch am Dienstag gehen?

Auch noch wichtig!

„würde“ ist nicht gleich „wäre“!

Wenn Du Schwierigkeiten hast, die Konjunktiv II-Formen von „werden“ und „sein“ zu unterscheiden, dann denke an die Präteritum-Formen der beiden Verben. Diese Vergangenheitsformen bilden die Grundlage für den Konjunktiv II.

One Response to Konjunktiv II – leicht erklärt

  1. Liebe Wasi,

    herzlichen Dank für dieses Grammatik-Thema! Sehr, sehr deutlich und so einfach wie möglich erklärst du es in diesem Video!
    Ich bespreche gerade das gleiche Thema mit einer Schülerin von mir und deine Erläuterung ist sehr hilfsreich! 🙂

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Abonniere meinen Newsletter und erhalte jede Woche ein neues Lern-Video. Zusätzlich bekommst Du eine Liste mit Business-Deutsch-Telefonphrasen. KOSTENLOS.

Meine besten Tipps zum Deutschlernen

Abonniere meinen Newsletter! Dann bekommst Du jede Woche ein Lern-Video von mir. Als Geschenk erhältst Du zusätzlich eine Liste mit Business-Deutsch-Telefonphrasen mit englischer Übersetzung. KOSTENLOS.

Sicherheit hat oberste Priorität. Deine Daten werden nicht weiterverkauft. Mehr Infos zum Datenschutz findest Du auf der Seite "Datenschutzerklärung".