DEIN ZIEL IST ES BUSINESS-DEUTSCH MIT LEICHTIGKEIT ZU SPRECHEN?

Lerne Business-Deutsch und erreiche Deine beruflichen Ziele

(Video) Die beste Lernmethode für Deutsch

(Video) Die beste Lernmethode für Deutsch

Ich grüble viel über die Frage nach, welche die beste Methode zum Erlernen der deutschen Sprache ist. Als jemand, der keine Germanistik und Pädagogik studiert hat, kann ich nicht behaupten, dass ich eine Expertin auf diesen Gebieten bin und allumfassendes Know-How habe. Ich kann nicht mit zig Jahren Erfahrung prahlen und mit Tausenden von Unterrichtsstunden. Deshalb ist dieser Text keine Bewertung und keine Empfehlung bestimmter Methoden oder Praktiken. Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung als Schülerin sprechen und aus den Beobachtungen, die ich in den letzten vier Jahren als Deutsch-Coach gemacht habe.

Schon häufig habe ich von verschiedenen Methoden zum Deutschlernen gehört.

1.Die Birkenbihl-Methode

Da gibt es zum Beispiel die Birkenbihl-Methode, bei der man nach einem bestimmten System vorgeht. Zuerst liest man Texte in der fremden Sprache und übersetzt sie 1 zu 1, ohne auf die Grammatik zu achten. Das nennt die Autorin der Methode Vera F. Birkenbihl De-Kodieren. Im zweiten Schritt hört man aktiv die gleichen Texte beim Lesen und im dritten Schritt des Lernprozesses fängt man an, passiv zu hören, während man andere Dinge erledigt. Erst zum Schluss kommt das freie Sprechen in der Fremdsprache. In diesem Video erklärt man, wie es funktioniert und wie man vorgehen soll. Vera F. Birkenbihl spricht von dem sogenannten gehirn-gerechten Lernen, das heißt dass die Methode möglichst den Bedürfnissen des Schülers und der Funktionsweise des Gehirns entsprechen soll. Deshalb hält die Autorin beispielsweise nichts vom Lernen von Vokabellisten, weil sie diese Vorgehensweise nicht für gehirn-gerecht erachtet.
Ich persönlich finde die Methode einleuchtend und mir gefällt der Ansatz wie ein Kind zu lernen. Kinder lernen ihre Muttersprache ebenfalls so, dass sie zunächst viel hören, bevor sie ihre ersten Sätze sprechen. Außerdem pauken sie keine Vokabeln und machen keine Grammatikübungen (bis sie in die Schule kommen). Allerdings ist bei Kindern die Fähigkeit zu sprechen auch mit ihrer physischen Entwicklung verbunden.

 

2.Die Suggestopädie

Dann gibt es noch die Suggestopädie, die vom bulgarischen Psychologen Georgi Lozanov in den 60-er Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelt wurde. Dieses Konzept besteht nicht aus einer Lerntechnik, sondern aus verschiedenen Prinzipien zum bestmöglichen Lernen. Im Kern dieses Ansatzes steckt das Wort „Suggestion“. Im Rahmen der Methode wird Suggestion in zwei Richtungen definiert. Zum einen geht es darum, dem Lerner verschiedene Lerninhalte auf mannigfaltige Art und Weise anzubieten und zu präsentieren. Weiterhin geht es darum positive Lerneinstellungen zu kommunizieren und diese didaktisch zu unterstützen (siehe auch diese Seite). Im Grunde soll man überprüfen, wie man das, was man lernen muss, empfindet und welche Überzeugungen man diesbezüglich hat. Wenn ich beispielsweise mir immer einrede „Deutsch ist schwer“ wäre das eine negative Suggestion. Es ist wichtig, eine lernfördernde und motivierende Umgebung zu schaffen und dem Lernenden gemäß seines Lerntyps verschiedene Techniken anzubieten: für den visuellen Typ gibt es visuelle Materialien, für den auditiven Typ Musik und Chor-Übungen und für den haptischen Typ werden beispielsweise Bewegungsübungen und Spiele eingesetzt. Mehr Informationen dazu findest Du hier.

Es gibt Kritiker der Methode, die sagen, dass sie pseudo-wissenschaftlich ist. Was mir persönlich an diesem Ansatz gefällt ist, dass er die persönlichen Überzeugungen einbezieht und hinterfragt. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass dies ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg ist. Angesichts meiner persönlichen Erfahrung entdecke ich viele Elemente, die ich selbst in meinen Coachings einsetze oder als Schülerin selbst ausprobiert habe.

Es geht mir in diesem Artikel jedoch nicht darum eine bestimmte Methode hervorzuheben und zu empfehlen. Ich habe folgendes erkannt:

„Viele Wege führen nach Rom.“

Das ist eine Redewendung, die besagt, dass es viele Möglichkeiten gibt, ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Deshalb glaube ich nicht, dass es DIE BESTE Methode zum Deutschlernen gibt. Es hängt von Dir ab, wie Du am besten Deutsch lernen möchtest. Das ist wie bei Diäten. Jeder Mensch ist ein anderer Typ und deshalb ist niemals eine Diät für alle Menschen geeignet. Genauso ist es mit dem Deutschlernen. Je nachdem welcher Lerntyp Du bist, welche Vorkenntnisse Du hast, welche Ziele Du verfolgst und welche Erfahrungen Du mitbringst, wird es eine nur für Dich spezifische Art und Weise des Lernens geben.

Ich glaube, dass man das Lernen von Deutsch im Kontext seines gesamten Lebens betrachten sollte. Es geht nicht nur darum zu planen, ob Du Texte liest oder Audios hörst, sondern darum, wie dieses Ziel in Dein Leben passt, was es für Dich bedeutet und welche Strategien für Dich geeignet sind, insbesondere wenn es schwierig wird und Du keine Zeit hast. Du musst dieses Projekt – Deutschlernen – in der Gesamtheit aller Aufgaben in Deinem Alltag betrachten und ganz konkret für Dich definieren, welchen Stellenwert die Sprache für Dich hat. Dann überlege Dir, wie Du in der Vergangenheit am besten gelernt hast und probiere erst dann eine Methode oder einen Kurs aus. Solltest Du allerdings immer wieder unzufrieden sein, dann hinterfrage wieder welche Bedeutung für Dich Deutsch hat und warum es möglicherweise bis jetzt nicht geklappt hat. Sei ganz ehrlich zu Dir und übernimm die Verantwortung für Deine Ergebnisse. Die Methode ist nur so gut, wie Dein Engagement zum Lernen.

One Response to (Video) Die beste Lernmethode für Deutsch

Schreibe einen Kommentar

Abonniere meinen Newsletter und erhalte jede Woche ein neues Lern-Video. Zusätzlich bekommst Du eine Liste mit Business-Deutsch-Telefonphrasen. KOSTENLOS.

Meine besten Tipps zum Deutschlernen

Abonniere meinen Newsletter! Dann bekommst Du jede Woche ein Lern-Video von mir. Als Geschenk erhältst Du zusätzlich eine Liste mit Business-Deutsch-Telefonphrasen mit englischer Übersetzung. KOSTENLOS.

Sicherheit hat oberste Priorität. Deine Daten werden nicht weiterverkauft. Mehr Infos zum Datenschutz findest Du auf der Seite "Datenschutzerklärung".